#12von12 Lokalempfehlung in Düsseldorf Friedrichstadt Nähe Hbf: Das WannaWaffelKumpir

Düsseldorf bietet so viele wunderbare Cafés, zu viele. Da stellt sich die quälende Frage: Wo mit deinen Freunden, deiner Familie oder deiner besseren Hälfte hingehen? Unter dem Stichwort #12von12 erhältst du künftig meine persönlichen Lokal-Empfehlungen in den unterschiedlichen Stadtteilen Düsseldorfs.

Dabei zählt nicht nur, was auf der Menükarte steht, sondern auch, welche Kultur dort ausgelebt wird. Wer sind die Menschen, die mit ihren Werten die Kultur in ihrem Lokal prägen?

Den Anfang macht im Januar WannaWaffel&Kumpir, das von Geschäftsführer Oguzhan geführt und seiner Ehefrau Seda unterstützt wird.

Eingang von WannaWaffelKumpir auf der Graf-Adolf-Straße 39

„WannaWaffel&Kumpir” ist ein Düsseldorfer Lokal, welches in 10-Minuten Fußnähe zum Düsseldorfer Hauptbahnhof zu leckerem türkischen Essen einlädt. Denn auf Deutsch übersetzt heißt der englische Name „Möchtest du Waffeln und Kumpir“? Der Schriftzug, der über dem Eingang das Lokal ziert, passt sich an die Beschriftungen der Grad-Adolf-Straße an und ist daher eher unauffällig.

Reiht sich da doch nur ein weiteres Lokal neben Imbissbuden, Restaurants und Bistros im Stadtteil Friedrichstadt ein? Wer so denkt, wird seine Meinung schnell ändern! Überraschend und einzigartig, sowohl vom Ambiente, dem Kundenklientel, als auch dem Verzehrangebot ist das WannaWaffel&Kumpir, kurz WWK, in Düsseldorf.

Eine Mischung aus grell-blauen Neonfarben, pinken Wänden und ebenfalls pinken oder wahlweise neongelben Stühlen — Farbkombinationen, die etwas an Andy Warhol erinnern — findet man vor, wenn man in den Laden schaut. Aufregend anders. Gleichzeitig findet man aber aber viel Metall, sowohl auf Boden, als auch an der Wand in Form eines Metallautos, das an das typische RockCafé-Flair erinnert, vor — wenn man sich in das Lokal traut. Geordnet geht es an der Theke zu: Man hat die Auswahl zwischen herzhaften Kumpir und süßen Waffeln. Übersichtlich ist auf Tafelfarbe in einem schönen weißen Schriftzug über der Theke der Bestellvorgang erklärt. So wie in fast jedem modernen Café oder Bistro.Gebrochen wird die Szenerie von Motivationsbilder und -sprüchen, die in schönen Romantic-Flair in Bilderrahmen die Wand schmücken.

Bestellvorgang und Reihenfolge bei WannaWaffle&Kumpir

Geschockt ist man allerdings über die, mit neonfarbenen Stiften bekritzelte, Wand im hinteren Teil des WWK. „Was zum ..?“, war mein erster Gedanke. Ist das Vandalismus, Kunst oder kann das weg? Namen und Daten schmücken die hinterste Wand. Darf ich auch? Soll ich auch? Was hat man sich bloß dabei gedacht?

DIes ist ein Essenslokal, also wollen wir essen. Hatte ich erwähnt, dass das Essensangebot übersichtlich ist? Im Prinzip schon, denn man hat die Wahl zwischen etwas Süßem, den Waffeln oder etwas herzhaftem, also den Ofenkartoffeln. Klingt doch ganz simpel. Schwierig ist allerdings die Wahl der jeweiligen Toppings zu treffen.

Da hast du nämlich die Auswahl zwischen 10 Soßenarten, 5 Früchte, saisonal sogar 6, 10 Schokoladensorten und letztlich noch einmal 6 Soßen für die Garnitur. Und vergessen wir die 3 Eissorten und die Sahne nicht.

Mein Taschenrechner sagt, dass du somit über 1200 Kombinationsmöglichkeiten allein, bei einer Waffel hast. 1200 Wahlmöglichkeiten für eine Standard-Waffel. Genaugenommen über 1200, weil du prinzipiell auch noch Streusel, Eis oder Sahne dazuwählen kannst. Damit wärst du bei erstaunlichen 28.800 Waffelkombinationen! Als ich Seda und Oguzhan die Zahl nannte, waren sie etwas baff! Wer kommt auch auf die Idee sowas auszurechnen? Jedenfalls, zusätzlich Streusel, Eis oder Sahne oder noch mehr Kreuze zu machen ist prinzipiell möglich, sind allerdings im Standardpreis nicht inbegriffen und kosten daher Extra. Kreuze? Ja, im Istanbuler-Maniér bestellst du, indem du deine Kreuzchen auf einer kleinen Bestellkarte ausfüllst.

Bestellkarten für Kumpir und Waffeln mit den Auswahlmöglichkeiten

Hier ein innovativer Bestellvorgang, in der Türkei nichts Neues. Die gefüllte, süß schmeckende Waffel ist übrigens auch nichts Neues dort.

Oguzhan ist Eigentümer des WWK. Und Oguzhan lebt seit 2013 mit seiner Frau Seda in Mühlheim. Ursprünglich sind beide aus Karadeniz. Das muss ich an dieser Stelle erwähnen, weil Türken immer fragen, woher man denn genau herkommt. Immer! Damit meint man, woher die Wurzeln in der Türkei sind. Willst du bei einem Türken trumpfen? Frag einfach „Nerelisin?“. Das ist einfach so.

Seda jedenfalls ist in Deutschland aufgewachsen und arbeitet als Architektin. Auf die Frage, ob sie bei der Gestaltung mitgewirkt habe, antwortet sie selbstlos: „Eigentlich war das alles mein Mann. Ich habe nur Hinweise gegeben, wohin etwas hingehangen werden sollte. Es wäre unfair, dafür Lob anzunehmen. Das war alles Oguzhan. Jedes einzelne Gestaltungselement hat er einzeln ausgewählt.“ Ich hake später noch einmal bei Oguzhan nach. Bescheiden erklärt er zu seiner pinken und neongrellen Farbwahl: „Ich wollte, dass es auffällt. Ich wollte, dass es anders ist. Ich möchte, dass sich besonders junge Menschen hier wohlfühlen. Ich möchte einen Wohlfühlort schaffen, an dem sich junge Menschen in Düsseldorf treffen können“.

Die Qual der Wahl: Waffeln oder Kumpir. Sieht beides lecker aus

„Bu ne?“! Das ist Türkisch und heißt so viel wie: „Was ist das denn?”. Das war die Antwort von Oguzhan als ihm Seda eines Tages Waffeln machte. In typisch deutscher Art: Mit heißen Kirschen, Sahne und Vanilleeis. Oguzhan kennt Waffeln anders, gefüllt mit Früchten, Schokolade, leckerer Soße und Garnitur. So wie er die süßen türkischen Waffeln in seinem Laden heute inzwischen anbietet. Wie kann es sein, dass es so etwas Leckeres in Deutschland bisher noch nicht etabliert gab? Eindeutig eine Marktlücke.

Kumpir, das sind türkische Ofenkartoffeln. Die fehlten Oguzhan auch. In Istanbul erhältst du die Kumpir überall, aber nicht in Deutschland. Das Besondere an Kumpir ist, dass die Ofenkartoffel aufgeschnitten wird, ohne sie zu durchtrennen und das Kartoffelinnere zusammen mit Butter und geriebenem Käse mit Hilfe einer Gabel aufgelockert wird. Im Ofen heiß gemacht bekommt die Kartoffel ein wundervolles Aroma. Mögliche Beilagen sind z.B Oliven, Kidneybohnen, Mais oder Sosis (türkische Würstchen). Bei WWK kannst du 4 von 12 unterschiedlichen Zutaten auf einen Kumpir erhalten. Und bei den Soßen kannst du zwischen 5 Möglichkeiten auswählen.

Thekenbild im WWK: Topping-Auswahl für die Kumpir

Über einige Monate hat Oguzhan gesucht, als er beschloss ein Lokal zu eröffnen. Frühmorgens ging er aus dem Haus und kam spät nachts wieder, erzählt Seda. Mit dem Ziel: In der näheren Umgebung in NRW einen verfügbaren Ort finden. Als auf der Graf-Adolf-Straße 39 die Räumlichkeit zur Verfügung stand, wurde nicht lange gefackelt. Im Mai gefunden und darauf im August 2015 haben beide den Vertrag unterschrieben. Am 4. September wurde endlich mit vielen Freunden und Gästen, die inzwischen auch Freunde geworden sind, die Eröffnung gefeiert.

Mir fiel der Laden auf, weil im August in 2015 noch bis lang in die Nacht das Licht im Lokal brannte. Füße konnte man unter den beklebten Fensterscheiben erkennen. Beine, die rumwuselten und fleißig arbeiteten. Kein Wunder, wenn man nur einen Monat hat um sein Lokal zu eröffnen. Wenn Seda sagt, dass Gäste, die seit Lokaleröffnung dabei sind, zu Freunden wurden, dann deswegen, weil Geburtstage, Hochzeitstage, als auch besondere Anlässe gemeinsam im WannaWaffel&Kumpir gefeiert wurden. WWK ist der ideale Ort um mit Menschen, die einem etwas bedeuten entweder bei Süßen oder gewünscht Salzigem zu feiern. Hier fühlen sich die Leute einfach wohl und freuen sich über das leckere türkische Essen, sowie über das ausgefallene Ambiente. Die Teller werden, wie man sieht, blitzeblank gegessen.

Blitzeblanke Teller im WannaWaffel&Kumpir

Mein Bruder und ich waren mit unserem Cousin einst zu Bayram dort, weil unsere Eltern im Ausland waren, aber wir nicht unbedingt ins Restaurant alleine gehen wollten. Durchforstet man den ziemlich gut gepflegten Instagram-Account von WWK oder den Hashtag #WannaWaffelKumpir, findet man unter anderem mehrere süße Geburtstags-Kuchen aus Waffeln! Bei einem weiteren Besuch durfte ich selber live dabei sein, wie zwei Freunde ein Geburtstagskind überraschten. Seda, die inzwischen nur noch sporadisch aushilft, war an diesem Tag zur Stelle, als die Vorbereitungen liefen, fragte bei den Gästen regelmäßig nach, ob alles in Ordnung sei und ob sie etwas benötigen.

Als ich ein paar Tage zuvor das Interview mit Seda führte, war das Lokal gut besucht und obwohl sichtlich beansprucht und stressig, war Oguzhan immerzu freundlich, höflich und ruhig zu seinen Gästen. Als wir das Interview kurz unterbrechen mussten, weil Seda bei den Bestellungen mithalf, konnte ich die beiden in Ruhe beobachten.

Da wurde mir bewusst: Für Oguzhan zählt die Zufriedenheit seiner Kunden; er möchte ihnen einen schönen Aufenthalt in seinem Gasthaus bieten. Er lebt für seine Gäste und will, dass diese sich bei ihm wohlfühlen. Es freut mich, diesen Moment festgehalten zu haben: Er fotografiert eine junge Familie, die das gemeinsame Abendessen in Erinnerung behalten wollte. Trotz Stress, macht er das sehr gern, weil er sich freut, dass Menschen sich bei ihm wohlfühlen und Freude erleben.

Oguzhan in Aktion: Freude leben, Freude teilen

Kennst du die Situation, wenn Menschen etwas erzählen und ihre Augen dabei anfangen zu strahlen? Dieses Gefühl hatte ich, als ich Oguzhan nach seinem Beweggrund aushorchte.

„Wieso ein Lokal? Wieso unbedingt Kumpir?“, hakte ich nach. Große leuchtende Augen hatte er, als er mir antwortete: „Ich möchte die türkische Genusskultur bieten, die hier in Deutschland fehlt. In Istanbul ist das selbstverständlich. Man verpasst einfach was. Das ist schade!“ Mit einem verschmitzten Lächeln fügt er hinzu: „Es fehlte mir in Düsseldorf ein Ort, wo sich junge Menschen ungestört treffen können und wo sie sich wohlfühlen.“

Die vorher bereits erwähnte bunt bekritzelte Wand ist ein Beweis dafür, dass sie das wirklich tun. Was zuerst als Schock wirkt, entpuppt sich als herzliche Geste. Seda erklärt, dass —vermehrt wohl die Teenies — anfingen Lob zu hinterlassen. Sie bedankten sich, indem sie Nachrichten hinter den Bestellkartenblock notierten. Da gab Oguzhan das OK sich mit Name, Geburtstag, oder Date auf der Wand zu verewigen.

Dass das solche Ausmaße annehmen würde, war wohl für beide nicht zu erahnen. Die Wand wird es wohl noch eine Weile geben. Da es auch weiterhin Pärchen geben wird, die sich auf ein Date im WWK treffen. Auffällig sind auch die Freundinnen-Grüppchen, die sich zum Essen und Quatschen dort treffen.

Mädels-Truppen, das ist der perfekte Ort in Düsseldorf für euch!

Ich glaub, dass das WannaKumpir&Waffel nicht unbedingt wegen dem Essen einzigartig ist. Wobei ich anmerken muss, dass du in ganz Düsseldorf nur dort echte türkische Kumpir erhalten kannst! Aber das Geschmackserlebnis macht das Ambiente, die wohlfühl Atmosphäre, das ganze Erlebnis aus. Letztlich und insbesondere ist die typisch türkische Gastfreundlichkeit, die der Eigentümer Oguzhan lebt und seinem Lokal ein ganz eigenes, besonderes Gefühl von Behaglichkeit und Freude einhaucht.

Ich zumindest werde mir demnächst einen Milkshake und im Sommer definitiv die selbstgemachte Limonade gönnen. Denn das habe ich noch auf meiner Bucket-List zum Ausprobieren stehen.

Gewinnspiel:

Möchtest du eine vielgepriesene süße Waffel oder eine herzhafte Ofenakartoffel kostenlos ausprobieren? Schreib mir dazu einfach bis zum 20. März hier im Blogartikel einen Kommentar, warum du im WWK speisen möchtest. Wer Seda das beste Argument liefert, die Person lädt sie zu einer Portion Kumpir oder einer Waffel ins WWK ein.

Folge doch Oguzhan und Seda auf ihrem Instagram-Account @Wanna_Waffel_Kumpir, dort findest du eine vorzügliche Auswahl an #foodporn-Bildern und Menschen, die ihre Zeit dort genießen und sich sichtlich wohlfühlen. Du findest Mädelstrüppchen, die mit Spaß „Single-Ladies" von Beyonce Knowles trällern, Ankündigungen, dass der Weltnutella- und Waffeltag gefeiert werden, als auch den geliebten Hashtag #wirhabendiebestenGästederWelt vom WWK. Special Offer zu Feiertagen und Abweichungen von Öffnungszeiten werden ebenso kundenfreundlich über Instagram kommuniziert. Hinzukommt, dass regelmäßig Wettbewerbe stattfinden. Verpass also nichts!

WWK Waffel Schokolade Düsseldorf

INFOBOX

Lokalname:
WannaWaffel&Kumpir
Inhaber: Oguzhan & Seda Yilmaz
Besonderheit: Türkische Waffeln und Ofenkartoffel
Empfehlung des Hauses: Hausgemachte Limonade und riesige Milkshakes
Adresse: Grad-Adolf-Straße 39, in Düsseldorf
Öffnungszeiten: Mo-Di 12-22 Uhr; Fr  12-0 Uhr; Sa 13-0 Uhr; So 14-21 Uhr,
Die Öffnungszeiten an Feiertagen am Besten über Facebook oder Instagram überprüfen.

Kommentare

Seda Yilmaz
# Seda Yilmaz 06.02.2017
Liebe Weltenbewegerin,
dein Text rührt mich immer wieder :)

Ein riesen Dank !
Antworten Zitieren

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren